Klimaschutz in NRW-Kommunen

Der Klimawandel ist Realität. Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen stellen sich zunehmend darauf ein. Sie haben den wirksamen Schutz des Klimas sowie Vorkehrungen gegen bereits heute unvermeidliche Folgen ganz oben auf die Agenda gesetzt.

Dabei ist Klimaschutz für Kommunen nichts Neues. Schon nach dem Umweltgipfel in Rio im Jahr 1992 haben die ersten Städte und Gemeinden die Bedeutung des Themas erkannt. Von 2008 bis Ende 2018 haben in mehr als 3450 Kommunen 14.400 Projekte zum Klimaschutz stattgefunden.

Übergreifende Strategie

Aktuell haben in NRW 221 Städte und Gemeinden ein umfassendes Klimaschutzkonzept aufgestellt. Eine solche durchdachte und übergreifende Strategie ist elementar für wirksamen Klimaschutz. Zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern, Wirtschaft und weiteren Akteuren erfasst die Kommune über das Klimaschutzkonzept die Potenziale vor Ort. Zudem haben 234 Kommunen Schutzkonzepten für bestimmte Teilbereiche im Klimaschutz erarbeitet, etwa für Energie, Verkehr oder Schutz gegen Starkregen.

Der Städte- und Gemeindebund NRW bietet zusammen mit vielen Partnern Beratungsleistungen an. Dazu zählen insbesondere das Netzwerk Hochwasser- und Überflutungsschutz sowie die Plattform Klima, über die sich Städte und Gemeinden über praxisgerechte Lösungen informieren können.

 

Material-Auswahl

Eine Material-Auswahl, die allerdings nur einen Bruchteil der kommunalen Leistungen widerspiegeln kann:

Integriertes Klimaschutz-Konzept der Stadt Bergkamen

Integriertes Klimaschutz-Konzept der Stadt Coesfeld

Integriertes Klimaschutz-Konzept der Stadt Geldern

 

Wie Saerbeck die Energiewende gestaltet

Dachbegrünung und Starkregenvorsorge in Velbert

Energieautarker Bauhof in Beckum

Ressourcen- und energieeffizientes Bauen in Eschweiler

 

Klimaschutzprojekte in NRW im Überblick – eine Karte der Energieagentur.NRW

Klimaschutz in Kommunen – ein Praxis-Leitfaden

Kommunal Agentur: 10 Jahre Beratung zu Klimaschutz und Klimafolgenanpassung

Umweltbundesamt: Handbuch zur guten Praxis der Anpassung an den Klimawandel

Arbeitshilfe Starkregenrisikomanagement des NRW-Umweltministeriums

 

20. DStGB-Klimaschutzkonferenz am 20. März 2020 in Bonn

ICON/icon_verband ICON/icon_staedtebau ICON/icon_recht ICON/icon_finanzen ICON/icon_kultur ICON/icon_datenverarbeitung ICON/icon_gesundheit ICON/icon_verkehr ICON/icon_bau ICON/icon_umwelt icon-gemeindeverzeichnis icon-languarge icon-link-arrow icon-login icon-mail icon-plus icon-search