Bücher und Broschüren

Der Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen gibt regelmäßig Bücher und Broschüren als praktische Hilfe für Verwaltung und Ratsmitglieder heraus. Außerdem sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des StGB NRW als Autoren und Autorinnen an Buchprojekten externer Verlage und Institutionen beteiligt.

Informationen zum Widerruf einer Bestellung

Verbandsnahe Publikationen

Publikationen des StGB NRW

Handlungsleitfaden Flüchtlingsintegration

Der Handlungsleitfaden Flüchtlingsintegration wurde vom Präsidium des Städte- und Gemeindebundes NRW am 02.03.2016 beschlossen. Er benennt Arbeitsfelder und Themengebiete, in denen die Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen aktiv werden können. Gleichzeitig enthält der Leitfaden Hinweise, wie andere gesellschaftliche Gruppen und Akteure der örtlichen Gemeinschaft in die Integrationsarbeit einbezogen werden können.

Bestellen

weitere Informationen

Positionspapier "Personalentwicklung" (Einleger StGRat 12/2015)

Dieses Positionspapier ist auf Initiative des StGB NRW-Gleichstellungs-Ausschusses erarbeitet und vom Präsidium des Verbandes am 19.08.2015 beschlossen worden.

Bestellen

 

 

Radverkehr in Städten und Gemeinden

Hrsg. Städte- und Gemeindebund NRW

Die Broschüre „Radverkehr in Städten und Gemeinden“, erstellt gemeinsam mit der AG fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW sowie dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club NRW, untersucht das Potenzial des Fahrradverkehrs als zentralem Baustein einer neuen Nahmobilität. Sie nennt Beispiele einer Fortentwicklung  des Fahrradfahrens - hin zu einer Verkehrspraxis, die nicht nur den Transport von Personen und Gütern ermöglicht, sondern auch die Umwelt schont,  die Gesundheit fördert und dem Städtebau positive Impulse gibt.

Bestellen

weitere Informationen

Geschäftsbericht 2014-2017

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Dieser liegt aktuell als Themenschwerpunkt der Verbandszeitschrift STÄDTE- UND GEMEINDERAT 11/2017 für den Zeitraum 2014 bis 2017 vor.

Bestellen

weitere Informationen

Geschäftsbericht 2012-2014

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Dieser liegt aktuell als Themenschwerpunkt der Verbandszeitschrift STÄDTE- UND GEMEINDERAT 11/2014 für den Zeitraum 2012 bis 2014 vor.

Bestellen

weitere Informationen

Geschäftsbericht 2010-2012

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Dieser liegt aktuell als Themenschwerpunkt der Verbandszeitschrift STÄDTE- UND GEMEINDERAT 9/2012 für den Zeitraum 2010 bis 2012 vor. 

Bestellen

weitere Informationen

Geschäftsbericht 2007-2009

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Der Geschäftsbericht für die Jahre 2007 bis 2009 (Broschüre) kann kostenfrei beim Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen bestellt werden. Frühere Geschäftsberichte werden - soweit noch vorhanden - auf Wunsch ebenfalls zugesandt.

Bestellen

weitere Informationen

Geschäftsbericht 2005-2007

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Der Geschäftsbericht für die Jahre 2005 bis 2007 (Broschüre) kann kostenfrei beim Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen bestellt werden.

Bestellen

weitere Informationen

Klimaschutz in der Kommune

Hrsg. Städte- und Gemeindebund NRW

Die Arbeitshilfe begründet, warum Kommunen aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz leisten sollten, und nennt dafür exemplarisch Handlungsfelder. Von neun Kommunen werden Praxisbeispiele geschildert. Eine übersichtliche Linkliste zum Thema rundet die Arbeitshilfe ab.

Bestellen

weitere Informationen

Arbeitshilfe "Baukultur"

Erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Unter dem Eindruck des demografischen Wandels gewinnt Baukultur als Standortfaktor zunehmend an Bedeutung. Die Arbeitshilfe gibt eine Definition von Baukultur und zeigt Wege auf, in den Städten und Gemeinden das qualitätvolle Bauen zu fördern. Insbesondere wird der Einfluss von Öffentlichkeitsarbeit und die Rolle der Bauverwaltung als Motor von Baukultur erörtert. Ein Tableau der wichtigsten Akteure in Sachen Baukultur rundet die Arbeitshilfe ab.

Bestellen

weitere Informationen

Handreichung "Gestaltungssatzungen"


erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Die qualitätvolle Gestaltung öffentlicher wie privater Bauten ist eine Daueraufgabe und daher stets aktuelles Thema für Kommunalpolitik und -verwaltung. Die Handreichung "Gestaltungssatzungen" gibt eine Fülle praxisgerechter Hinweise zur rechtssicheren Anwendung eines wichtigen Planungsinstrumentes. Dabei werden nicht nur Rahmenbedingungen und Umsetzungshinweise, sondern auch Vorschläge über alternative Wege zu einer guten Gestaltung formuliert.

Bestellen

weitere Informationen

Gestaltungsbeirat - Leitfaden


erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Der Leitfaden erläutert die Ziele, Rechtsgrundlagen und die organisatorische Umsetzung des Planungs-Instrumentes "Gestaltungsbeirat". Beigefügt ist eine Muster-Geschäftsordnung eines Beirates für Stadtgestaltung. Aufgrund der knappen und allgemein verständlichen Darstellung eignet sich die Broschüre gleichermaßen für Fachleute und kommunal Interessierte.

Bestellen

weitere Informationen

Stadtmarketing - Leitfaden


erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Unter dem Titel "Stadtmarketing" werden seit Jahren unterschiedliche Konzepte verfolgt. Ausgangspunkt sind häufig Probleme wie mangelnde Attraktivität der Innenstadt, Umsatzprobleme des Handels sowie konkurrierende Projekte am Stadtrand, in Nachbarstädten oder Nachbarregionen. Der Leitfaden behandelt die verschiedenen Aspekte des Stadtmarketing und gibt Anregungen, wie Stadtmarketing zu organisieren ist.

Bestellen

weitere Informationen

Verbandsnahe Publikationen

Kommunalabgabengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen


Der Kommentar zum Kommunalabgabengesetz für Nordrhein-Westfalen (KAG) gliedert sich in die Abschnitte: Allgemeine Vorschriften, Die einzelnen Abgaben, Verwaltungsverfahren, Straf- und Bußgeldvorschriften, Schlussvorschriften. Neben den “Steuern”, “Verwaltungsgebühren” und “Gebühren für Beiträge und Umlagen der Wasser- und Bodenverbände und Zweckverbände” gelten die Bestimmungen über “Benutzungsgebühren” und “Beiträge” als besonders auslegungsbedürftige Regelungen des KAG.

Die Kommentierung der Rechtsvorschriften im Werk (z.B. Abfallentsorgungsgebühren, Abwassergebühren, Straßenreinigungsgebühren, Hundesteuer, Vergnügungssteuer - z.T. mit Mustersatzungen) basiert auf der Grundlage des Landesrechts und der Rechtsprechung in Nordrhein-Westfalen.Der kompetente Praxis-Kommentar eignet sich für die gesamte Kommunalverwaltung, Zweckverbände, für kommunale Unternehmen, Mandatsträger und Dienstleister, Verwaltungsgerichte und Fachanwälte.

weitere Informationen

Gutachten: Verfassungsrechtliche Grundlagen der Finanzierung der Kommunen in Nordrhein-Westfalen


Das Gutachten von Prof. Dr. Klaus Lange, Univ. Gießen, beantwortet zentrale Rechtsfragen zum grundgesetzlichen Schutz der kommunalen Selbstverwaltung und zu den verschiedenen Rechtsschutzmöglichkeiten für die Städte, Kreise und Gemeinden. Es macht deutlich, dass unterschieden werden muss zwischen einer angemessenen Finanzausstattung, die unter den Vorbehalt der finanziellen Leistungsfähigkeit des jeweiligen Bundeslandes gestellt werden darf, und einer Mindestausstattung, die weiterer Relativierung entzogen ist. Somit empfiehlt das Gutachten eine Neuformulierung des Artikels 79 der nordrhein-westfälischen Landesverfassung.

weitere Informationen

Leitfaden für die Ratsarbeit


Der Leitfaden richtet sich an kommunale Mandatsträger und behandelt Themen wie die Stellung des Rates, der Ratsmitglieder, des Bürgermeisters sowie der Ausschüsse. Statt auf theoretische Erörterung einzelner Vorschriften wird auf Verständlichkeit sowie praxisrelevante Fallgestaltung Wert gelegt. Insofern hat sich der Leitfaden auch als Hilfestellung für die Mitarbeiter/innen der Kommunalverwaltung bewährt.

weitere Informationen

Straßenreinigung und Winterdienst in der kommunalen Praxis


Die Neuauflage des Handbuchs beschreibt ausführlich die komplizierte Rechtslage für Straßenreinigung und Winterdienst in Städten und Gemeinden und berücksichtigt dabei viele aktuelle Grundsatzentscheidungen der Obergerichte und des Bundesgerichtshofes. Der Autor schildert anschaulich typische Probleme aus der Praxis und bietet gut umsetzbare Lösungen. Zahlreiche Beispiele sowie Vertrags- und Satzungsmuster machen dieses Buch zu einem kompetenten Ratgeber und zum praxisorientierten Nachschlagewerk insbesondere für Kommunalbedienstete in den Rechts-, Ordnungs-, Bau-, Bauverwaltungs- und Versicherungsämtern, in Bauhöfen und Gebührenabteilungen sowie für Fachanwälte für Verwaltungsrecht und Richter an Verwaltungs- und Zivilgerichten, für Kommunal- und Haftpflichtversicherer, aber auch für reinigungspflichtige Bürger/innen.

weitere Informationen

Handbuch Interkommunale Zusammenarbeit Nordrhein-Westfalen


Hrsg. von Dr. Bernd Jürgen Schneider
Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes NRW

Im Mittelpunkt des Werks, das in der 2. aktualisierten Auflage vorliegt, stehen die rechtlichen Aspekte interkommunaler Zusammenarbeit. Zahlreiche Autoren, allesamt ausgewiesene Fachleute, beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Facetten dieser Thematik. Dargestellt werden Rechtsformen wie auch Probleme und Möglichkeiten der interkommunalen Zusammenarbeit, etwa im Vergabe- und Steuerrecht. Praktikern kann das Buch eine Hilfe sein bei der Umsetzung sämtlicher Projekte im Bereich interkommunaler Zusammenarbeit. Daher werden neben den grundsätzlichen Fragen auch zahlreiche Beispiele dargestellt.

weitere Informationen

Herausforderung Energiewende


Die Dokumentation „Herausforderung Energiewende“, die der StGB NRW gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund im Oktober 2011 erarbeitet hat, zeigt die kommunalen Handlungsoptionen zur Umsetzung der Energiewende auf der örtlichen Ebene auf. Dabei werden die durch die Gesetzesnovellierungen geschaffenen Möglichkeiten erläutert wie auch Themenfelder behandelt, die aufgrund der Energiewende verstärkt in der Diskussion stehen.

weitere Informationen

Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen - Textausgabe


In der Gemeindeordnung NRW hat es seit Erscheinen der 41. Auflage im Jahre 2014 zahlreiche Änderungen gegeben, die eine Überarbeitung der Textausgabe dringend erforderlich machten. Mit dem Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung vom 9. November 2016 wurde etwa die klarstellende Regelung aufgenommen, dass Gemeinden zur Wahrnehmung spezifischer Interessen von Senioren, Jugendlichen, Menschen mit Behinderungen oder anderen gesellschaftlichen Gruppen besondere Vertretungen bilden oder Beauftragte bestellen können. Des Weiteren wurde ein landesweit einheitlicher Mindest- und Höchstsatz beim Verdienstausfall festgesetzt.

weitere Informationen

Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen - Kommentar


Die GO NRW bildet die verfassungsrechtliche Grundlage für das Verwaltungshandeln der Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Sie ist ständigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen, die für die kommunale Praxis von Bedeutung sind. Gesetzestexte müssen jedoch für die kommunalen Praktiker/innen verständlich gemacht werden. Diese Aufgabe erfüllt der Kommentar "Articus/Schneider" in seiner 5. Auflage.

weitere Informationen

Handbuch Kommunalpolitik Nordrhein-Westfalen


Das Handbuch Kommunalpolitik Nordrhein-Westfalen will ehren- und hauptamtlichen Kommunalpolitikern einen umfassenden Einstieg in die kommunalpolitischen Arbeitsfelder und Arbeitsweisen ermöglichen. Die wichtigsten Themenbereiche der Kommunalpolitik werden fundiert und praxisnah erläutert. Neben Kapiteln zur Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung wird das Verhältnis von Bürgermeister und Rat zur Verwaltung näher beleuchtet. Ferner wird der Bereich Kommunalfinanzen - Gemeindesteuersystem, Kommunaler Finanzausgleich, Haushaltsrecht mit NKF - umfassend dargestellt.

weitere Informationen

Neues Kommunales Finanzmanagement NRW - Kommentar


hrsg. v. Kohlhammer Deutscher Gemeindeverlag

Mit der Novellierung des Haushaltsrechts ist die Kameralistik durch ein kaufmännisches Buchungs- und Rechnungswesen ersetzt worden. Spätestens seit dem 1.1.2009 müssen alle Kommunen in Nordrhein-Westfalen nach dem NKFG wirtschaften und haushalten.
Die vorliegende 2. Auflage der Kommentierung der haushaltsrechtlichen Vorschriften der Gemeindeordnung sowie der Gemeindehaushaltsverordnung bietet allen mit dem Haushaltsrecht in den Verwaltungen und den Räten Befassten sowie den kommunalpolitisch Interessierten eine zuverlässige Orientierung zu den neuen gesetzlichen Bestimmungen.

weitere Informationen

Recht der kommunalen Wahlbeamten


Kohlhammer Deutscher Gemeindeverlag

Als Wahlbeamtinnen und -beamte bewegen sich Führungskräfte bei Kommunen und Kreisen zwischen politischer Willensbildung und Fachverwaltung. Das Recht der kommunalen Wahlbeamt(inn)en ist dabei auf unterschiedliche Gesetze verteilt. Das Werk führt alle Rechtsgebiete zusammen - von Kandidatur und Wahl über Amtsausübung bis zur Versorgung im Ruhestand – und stellt Praxisfälle vor.

weitere Informationen
ICON/icon_verband ICON/icon_staedtebau ICON/icon_recht ICON/icon_finanzen ICON/icon_kultur ICON/icon_datenverarbeitung ICON/icon_gesundheit ICON/icon_verkehr ICON/icon_bau ICON/icon_umwelt icon-gemeindeverzeichnis icon-languarge icon-link-arrow icon-login icon-mail icon-plus icon-search