Mitteilungen - Umwelt, Abfall, Abwasser

StGB NRW-Mitteilung vom 13.01.2020

Formulierungshilfe für Jagdpachtverträge

Vor dem Hintergrund der Folgen des Klimawandels für die Wälder und deren notwendige Anpassungen an das sich ändernde Klima besteht die Notwendigkeit, überhöhte Schalenwildbestände dauerhaft auf ein waldverträgliches Maß zu reduzieren. Der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) arbeitet in seinen Fachausschüssen an Lösungen, die sowohl Waldbesitzende als auch Jäger dabei unterstützen sollen, die Schalenwildbestände in Einklang mit den Erfordernissen zur Erhaltung des Waldlebensraumes zu bringen.

Eine DFWR-Arbeitsgruppe im Fachausschuss für Recht, Raumordnung und Umwelt hat sich mit Fragen zur Ausgestaltung von Jagdpachtverträgen mit der Zielsetzung befasst, Wildschäden am Wald zu vermeiden.

Im Ergebnis ist ein Kompendium entstanden, das verschiedene Vertragsbausteine enthält und den Grundeigentümer als Inhaber des Jagdrechts bestehende Gestaltungspielräume für die Vertragsgestaltung aufzeigt. Diese stehen auf der Internetseite des Deutschen Forstwirtschaftsrats www.dfwr.de. unter der Rubrik „Downloads“ zum kostenlosen Download bereit.

Az.: 26.2-007/001 gr

ICON/icon_verband ICON/icon_staedtebau ICON/icon_recht ICON/icon_finanzen ICON/icon_kultur ICON/icon_datenverarbeitung ICON/icon_gesundheit ICON/icon_verkehr ICON/icon_bau ICON/icon_umwelt icon-gemeindeverzeichnis icon-languarge icon-link-arrow icon-login icon-mail icon-plus icon-search