Gründliche Prüfung garantiert

Städte- und Gemeindebund NRW und Landkreistag NRW zum neuen Kompromissvorschlag zur Inklusion

StGB NRW-Pressemitteilung
Düsseldorf, 21.02.2014

Foto: Sebastian Bernhard / pixelio.de

Dank der konsequenten Haltung von Landkreistag NRW sowie Städte- und Gemeindebund NRW bezüglich der Kosten schulischer Inklusion hat die NRW-Landesregierung am gestrigen Tag ein neues Angebot unterbreitet. "Wir haben stets betont, dass wir für Gespräche, die uns einer Einigung näher bringen, offen sind. Wir werden diesen Vorschlag sowohl zügig als auch mit der gebotenen Sorgfalt prüfen und dann unsere Gremien entscheiden lassen", erklärten die Präsidenten von Landkreistag NRW, Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann), sowie von Städte- und Gemeindebund NRW, Bürgermeister Roland Schäfer (Stadt Bergkamen), heute in Düsseldorf.

V.i.S.d.P.: HGF Christof Sommer, Pressesprecher Philipp Stempel, Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen, Kaiserswerther Straße 199-201, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/ 4587-230, Fax: -287, E-Mail: presse@kommunen.nrw , Internet: www.kommunen.nrw      
=> Datenschutz-Hinweise für Empfänger/innen der Benachrichtigungs-Mail

ICON/icon_verband ICON/icon_staedtebau ICON/icon_recht ICON/icon_finanzen ICON/icon_kultur ICON/icon_datenverarbeitung ICON/icon_gesundheit ICON/icon_verkehr ICON/icon_bau ICON/icon_umwelt icon-gemeindeverzeichnis icon-languarge icon-link-arrow icon-login icon-mail icon-plus icon-search