Mitteilungen - Bauen und Vergabe

StGB NRW-Mitteilung vom 12.04.2019

Studie "Einkaufsstraßen neu denken" der Landesinitiative StadtBauKultur

Alle Zahlen zur Entwicklung des Einzelhandels, zum Wachstum des Onlinehandels und zu den immer noch wachsenden Einzelhandelsflächen deuten darauf hin, dass man sich in vielen Lagen – vor allem auch in den Klein- und Mittelstädten – von der früheren prägenden Präsenz des Einzelhandels verabschieden muss. Diese Erkenntnis ist vor allem auch deshalb so schmerzlich, weil es an positiven Zukunftsbildern fehlt. Gerade weil das Bild einer attraktiven florierenden Einkaufsstraße so sehr vom Einzelhandel geprägt ist, fehlt es an Alternativen.

Eine stärkere Nutzungsmischung liegt als Antwort auf der Hand. Gleichzeitig ist klar: Die vorhandenen Gebäude werden sicher nicht alle ausgetauscht werden – der Umbau und die Anpassung der vorhandenen Strukturen wird neben den strategischen Überlegungen zu einer Hauptaufgabe. Hier liefert die Studie "Einkaufsstraßen neu denken – Bausteine für neue Perspektiven", die die Landesinitiative StadtBauKultur NRW in Kooperation mit Rolf Junker und Holger Pump-Uhlmann aktuell herausgegeben hat, Beispiele und vor allem auch Hinweise zu Handlungsoptionen.

Neben konkreten Ansätzen für den Umbau vorhandener baulicher Strukturen bietet die Studie auch einen Leitfaden für die Ermittlung von Zukunftsperspektiven für solche Einzelhandelslagen. Die Studie kann auf der Internetseite der Landesinitiative unter https://stadtbaukultur-nrw.de/publikationen/studien-dokumentationen/ herunter geladen werden.

Az.: 20.1.4.8-006/001

ICON/icon_verband ICON/icon_staedtebau ICON/icon_recht ICON/icon_finanzen ICON/icon_kultur ICON/icon_datenverarbeitung ICON/icon_gesundheit ICON/icon_verkehr ICON/icon_bau ICON/icon_umwelt icon-gemeindeverzeichnis icon-languarge icon-link-arrow icon-login icon-mail icon-plus icon-search