Mitteilungen - Finanzen und Kommunalwirtschaft

StGB NRW-Mitteilung vom 07.01.2019

Handlungsoptionen für Stadtwerke bei der Digitalisierung

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat eine neue Broschüre mit Best Practice Beispielen zur Digitalisierung veröffentlicht. Dargestellt werden unter anderem Chatbot-Lösungen zur Kundenkommunikation, Smart-City-Anwendungen und eine Kundenplattform zur Vermarktung von Flexibilität im Strombereich.

Die Energiewirtschaft ist im Umbruch. Energieversorger kämpfen mit sinkenden Margen, Kraftwerksbetreiber leiden unter niedrigen Börsenstrompreisen und Netzbetreiber müssen die Folgen der Energiewende bewältigen. Durch den Ausbau der Stromerzeugung aus Sonne und Wind wird das Stromangebot zunehmend volatil. Aus Regionen, die in der Vergangenheit reine Lastsenken waren, werden je nach Uhr- oder Jahreszeit Gebiete mit einem Erzeugungsüberschuss.

In dieser Zeit des Umbruchs werden neue Geschäftsfelder, Einsparpotentiale in konventionellen Prozessen und Ideen für eine Flexibilisierung des Stromverbrauchs gesucht. Die Digitalisierung bietet hier vielfältige und ständig neue Möglichkeiten. Eine Arbeitsgruppe von VKU-Mitgliedsunternehmen hat in der Broschüre „Digitalisierung - Handlungsoptionen für die Stadtwerke-IT“ die wesentlichen Herausforderungen und vorhandene Handlungsoptionen untersucht.

Dargestellt werden Umsetzungsbeispiele aus unterschiedlichen Bereichen. Mit dem Rollout eines Long Range Wide Area Network (LoRa-WAN) bauen Unternehmen beispielsweise neben dem Glasfasernetz eine zusätzliche digitale Infrastruktur auf, mit der sich Smart City-Anwendungen sehr gut realisieren lassen. Andere Beispiele gehen Herausforderungen des Netzbetriebs an.

Eine Kundenplattform zur Vermarktung von Flexibilität hilft das Stromnetz bei fluktuierender Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien stabil zu halten. Auch die Kundenkommunikation kann durch den Einsatz digitaler Möglichkeiten zum Beispiel mit Chatbots verbessert werden. Die robotergesteuerte Prozessautomatisierung hilft bei der Digitalisierung von Prozessen. Das Ziel des papierlosen Büros rückt mit der elektronischen Personalakte ein Stückchen näher.

Neben der Broschüre werden die Umsetzungsbeispiele auf einer Landingpage des VKU unter www.vku.de/best-practice-digitalisierung präsentiert. Diese wird laufend um weitere Beispiele erweitert.

Az.: 28.6.1-002/004 we

ICON/icon_verband ICON/icon_staedtebau ICON/icon_recht ICON/icon_finanzen ICON/icon_kultur ICON/icon_datenverarbeitung ICON/icon_gesundheit ICON/icon_verkehr ICON/icon_bau ICON/icon_umwelt icon-gemeindeverzeichnis icon-languarge icon-link-arrow icon-login icon-mail icon-plus icon-search