Mitteilungen - Umwelt, Abfall, Abwasser

StGB NRW-Mitteilung vom 06.04.2021

3. Projektrunde zur Entwicklung kommunaler Nachhaltigkeitsstrategien

Nachdem bereits 30 Kommunen aus NRW im Rahmen des Projekts Global Nachhaltige Kommune in NRW (GNK NRW) eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet haben, geht das Projekt ab April 2021 in eine dritte Laufzeit.

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global gGmbH und die LAG 21 NRW bieten dann im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sechs weiteren Kommunen aus NRW die Möglichkeit, eine kommunale Nachhaltigkeitsstrategie zu erarbeiten.

Nachhaltigkeitsmanagement ist ein geeignetes Mittel, um kommunalen Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung zu begegnen. Aus diesem Grund entwickeln immer mehr Kommunen Nachhaltigkeitsstrategien, die in Nachhaltigkeitsberichte münden. Seit 2016 berät die Servicestelle Kommunen aus Nordrhein-Westfalen bei der Einführung eines Systems zum Nachhaltigkeitsmanagement.

Weiterhin soll mit zehn Kommunen, die bereits eine Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet haben, der „Berichtsrahmen Nachhaltige Kommune“ (BNK) durchgeführt werden. Dieser Berichtsrahmen wurde vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) in einem Stakeholder-Prozess mit 30 Kommunen erarbeitet und wird nun erstmals angewendet. Zudem sollen fünf dieser zehn Kommunen in der Erarbeitung eines Voluntary Local Reviews (VLR) unterstützt werden, einem internationalen Berichtsrahmen für Kommunen.

Die Einreichungsfrist für die Interessensbekundungen endet am 16.4.2021.

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter folgenden Links:

www.lag21.de/projekte/details/global-nachhaltige-kommune/

https://skew.engagement-global.de/global-nachhaltige-kommune-in-nrw.html.

Über die zweite Projektlaufzeit, in der von April 2019 bis März 2021 15 Kommunen aus NRW teilgenommen haben, ist kürzlich die Gesamtdokumentation erschienen. Sie gibt umfassende Einblicke in die Prozesse des Projekts und die Ergebnisse der teilnehmenden Kommunen.

In dieser Zeit haben die 15 teilnehmenden Städte und Gemeinden mehr als 1.800 strategisch verankerte Maßnahmen erarbeitet, um sich lokal für mehr Nachhaltigkeit einzusetzen. Gebündelt werden diese in den integrierten Nachhaltigkeitsstrategien, die die Kommunen im Rahmen von GNK NRW in breiten Beteiligungsprozessen erarbeitet haben. Diese verbinden ökologische, soziale und ökonomische Ziele und unterstützen bei der Umsetzung der internationalen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 (SDGs). In der Dokumentation wird das partizipative Modell zur Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien sowie die Auswahl relevanter Themenfelder für jene Strategien erläutert. Auch Informationen zum Aufbau und zur Erarbeitung eines Handlungsprogramms mit Leitlinien, strategischen und operativen Zielen, sowie die Ressourcenplanung und das Monitoring werden gebündelt vorgestellt.

Die Dokumentation kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

https://www.lag21.de/aktuelles/details/gnk-nrw-gesamtdokumentation-ermoeglicht-umfassende-einblicke/

Az.: 23.2.5-005/001 gr

ICON/icon_verband ICON/icon_staedtebau ICON/icon_recht ICON/icon_finanzen ICON/icon_kultur ICON/icon_datenverarbeitung ICON/icon_gesundheit ICON/icon_verkehr ICON/icon_bau ICON/icon_umwelt icon-gemeindeverzeichnis icon-languarge icon-link-arrow icon-login icon-mail icon-plus icon-search